Über mich. Eine Art Interview.

Sie sind...

... ein Begeisterer und Ermöglicher. Ein virtuoser Impresario in der Art und Weise, wie ich an Projekte herangehe. Ich inszeniere den Raum von Veränderungssituationen so, dass das Richtige dran ist: Mal kraftvoll den nächsten Schritt machen, mal sich zurück ziehen, um den Panzer wachsen lassen und mal nach vorne preschen, um das Momentum zu erzeugen und zu nutzen.

 

Früher waren Sie mal ein...

... Moderator, Trainer, Organisationsentwickler, Coach, und Führungskraft. Und auch  Zeicher, visueller Denker und "Marketingmensch". Ja, eigentlich bin ich das alles immer noch. Und doch sind es heute für mich verschiedene Rollen und Erfahrungen, die ich als Ganzes für meine Kunden einsetze.

 

In einer Arbeitsbeziehung ist es Ihnen unheimlich wichtig, dass...

... man vertrauensvoll zusammenarbeitet. Auf Augenhöhe. Dass man Herausforderungen gemeinsam erkundet, und dass es gute Lösungen gibt, bei denen mein Kunde sagt: "Ja, das ist es!"

 

Sie verbringe den Großteil Ihrer Zeit mit...

... schöpferischer Gestaltung. Egal ob es sich um Familie, Beruf oder Hobby handelt.

 

Am liebsten arbeiten Sie mit Menschen, die...

... offen für Neues sind, die sich begeistern können und die etwas erreichen wollen. Und mit Menschen, die etwas verändern wollen und dabei dem nachgehen, was sie wirklich wollen.

 

Sie werden vermutlich überrascht sein von meinem...

... Ideenreichtum und meiner Energie, die ich in Vorhaben stecke. Und meinem unerschütterlichen Glauben daran, dass "es" möglich ist. "Es" steht für Herausforderungen, Ideen, etwas, das noch möglich scheint oder neu in die Welt gebracht werden werden soll.

 

Das Spannendste, was Sie bisher je erlebt haben...

... war die Geburt unserer beiden Kinder und meine Hochzeit. Beruflich spannend waren sicherlich meine persönlichen Übergänge vom Berater zur Führungskraft und von der Führungskraft zum Unternehmer, der berät.

Aufregend finde ich immer noch die Moderation von Großgruppenveranstaltungen. Besonders stolz bin ich auf die Einführung einer mittleren Führungsebene in ein Vertriebssystem. Ich glaube, es war mein strategisches Meisterstück.

 

Das schönste Kompliment, dass Sie je zu Ihrer Arbeit erhalten habe war...

"Mit Dir zusammen kann man die Welt retten."  Von mir sagt man, dass ich Menschen ermutige und bewege.

 

Wenn Sie mal nicht arbeite, dann...

... habe ich neben meiner Famile noch ein bisschen Raum für Tennis, Tubaspiel und Zeichenstift.

 

Bei Übergang und Veränderung denken Sie als erstes daran, dass...

... es ein zutiefst menschliches Thema ist, und dass Veränderung etwas ist, das bewusst und mit Wollen gestaltet werden sollte.

 

Und bei Organisationsentwicklung und Changemanagement...

... denke ich, dass es für mich eher eine Haltungsfrage und keine von Tools und Instrumenten ist. Organisationsentwicklerisch zu denken und handeln ist schon fast ein Lebensprinzip. Es ist ein Denken in Entwicklungen.

 

Und außerdem...

... halte ich es mit Hegel. "Fragen wir weiter, worin die künstlerische Begeisterung bestehe, so ist sie nichts anders, als von der Sache ganz erfüllt zu werden, ganz in der Sache gegenwärtig zu sein und nicht eher zu ruhen, als bis die Kunstgestalt ausgeprägt und in sich abgerundet ist."*

 

*(Georg Wilhelm Friedrich Hegel, Vorlesungen über Ästhetik, 1835 - 1838)

 

Das Interview führte Maren Martschenko.


Ich freue mich auf ein persönliches Gespräch mit Ihnen. Rufen Sie mich einfach an:


0176 - 311 370 30